Donnerstag, 21. September 2017

17 in 2017 - Nummer 9

Beim Lagerverkauf von Herrn U habe ich im Juli diese wunderbare 6-fach Sockenwolle für einen supergünstigen Preis ergattert. Hier hatte ich euch über meinen Einkauf berichtet.


Und ich bin superglücklich dieses Knäul gekauft zu haben. Das ist eine so wunderbare Qualität!
Ganz weich sind meine neuen Socken.


Hier das Muster.
Maschenzahl teilbar durch 4
1. und 3. Runde: Rechte Maschen
2. Runde: *1 Umschlag, 2 Maschen re, den Umschlag über die beiden gestrickten Maschen heben, 2 Maschen rechts* wiederholen
4. Runde: * 2 Maschen rechts, 1 Umschlag, 2 Maschen re, den Umschlag über die beiden gestrickten Maschen heben* wiederholen
Die Runden 1 - 4 ständig wiederholen.



Jetzt habe ich von dem Knäul noch was über, da ich nur 81g verbraucht habe. Mal schauen, was ich mit dem Rest mache. Für ein Paar kürzere Socken würde es noch reichen.
Mit diesem Sockenpaar bin ich meinem Ziel in 2017 17 Paar Socken zu stricken wieder ein bisschen näher gekommen.
Bei Frau 60° Nord gibt es wieder ein Handarbeitsbingo! Diesmal bin ich von Beginn an dabei und hoffe so einige Felder abarbeiten zu können. Das erste Kästchen ist erledigt.

Und es ist Donnerstag!
Und die Socken sind nur für mich!
Und deshalb dürfen sie heute zum RUMS.

Dienstag, 19. September 2017

Die Schlemmerstrickerinnen on Tour

Samstag 4.45 Uhr! Der Wecker klingelt. Aber ich war eh schon wach.
Duschen, Katze versorgen, ein bisschen was frühstücken und ab ging es zum Bahnhof. Denn ich wollte ja mit Andrea und Betty zur Nadel und Faden nach Osnabrück.
Ich war angenehm überrascht, als wir dort ankamen. Kannte ich den Eingang doch mit Trauben von kreativen Menschen davor. Diesmal war es richtig leer.
Wie ihr vielleicht erkennen könnt hatten wir drei Freikarten, nein sogar Ehrenkarten.
Andrea hatte noch entdeckt, dass Blogger eine solche Karte haben können und sogar freies WLAN auf der Messe. Also haben wir jede von uns rasch eine Mail an die Nadel und Faden geschickt und schwupps waren wir glückliche Besitzerinnen der Karten. Dafür nochmal herzlichen Dank an das MesseTeam.

Wir sind dann, nachdem wir unsere Jacken und den Kram wie Thermoskanne, Strickzeug und so an der Garderobe abgegeben haben, gleich hoch in die erste Etage. Gleich beim ersten Stand, dem von Traumstoffe, sind wir hängen geblieben. Betty und ich bequatschen als bekennende Nelly-Süchtige Andrea sich auch entsprechenden Stoff zu kaufen.
Der braune Stoff  allerdings ist in der Tasche von Betty gelandet.

Und weiter ging es.
Obwohl es doch weniger Stände waren, als ich es in Erinnerung hatte, gab es doch sehr viel, sehr Schönes zu sehen.
Betty und ich konnten uns gar nicht sattsehen.

Stickgarne so wunderschön präsentiert.

Und immer wieder Wolle.
Da war ich aber standhaft, denn ich bin hier in Berlin mit meinem Lieblingswolldealer Herrn U bestens versorgt.

Immer wieder toll ist die Wand -und das ist nur eine von den ausgestellten- mit den wunderschönen Kreuzstichentwürfen von Liebevolle Kreuzstichentürfe.

Und hier könnt ihr sehen, dass es bei weitem nicht so voll war, wie ich das noch kenne. Für uns Besucherinnen ist das natürlich toll, aber für die Händler?! Ob die wohl mit ihrem Umsatz zufrieden waren? Ich hoffe doch, denn nach wie vor mag ich diese Messe.


Da es nicht so voll war konnten wir auch mal ein Päuschen machen und schon mal unsere Schätzchen ein bisschen streicheln.
Mit diesem Einkauf wird dann der Taschennotstand beendet :-)

Und auch die Zeit nutzen und die Modenschau anschauen.

Am Ende waren wir dann noch in den Sonderschauen.
Hier ein Werk aus der Sonderschau "Musik trifft Stoff".


Und es gab Quillows zu sehen. Die wurden auch als Abschluss der Modenschau vorgeführt und ratz fatz wieder in der Ausstellung angehängt.

Ihr wisst nicht was Quillows sind?
Es handelt sich dabei um eine Decke, die in einem Kissen verpackt ist. So kannst du wahlweise nur deinen Kopf darauf ausruhen oder dich unter der ausgebreiteten Decke einkuscheln.

Und zum Schluss gibt es natürlich noch die Beuteschau.
Zu so einer Messe zu fahren und nichts zu kaufen, kriege ich eben nicht hin. Hat ja auch schon auf dem Lillestofffestival nicht geklappt.
Zwei neue Bücher von UB-Design nebst Stoff und Stickgarn durften mit nach Hause.

Die beiden hellblauen Stoffe sind von Traumstoffe und der andere blaue Stoff ist von der Ideenstube.

Und ein bisschen KrimsKrams durfte auch mit nach Hause.

Und wenn ihr jetzt noch könnt, dann schaut doch mal bei Andrea und Betty vorbei und lest ihren Erlebnisbericht.
Ich begebe mich jetz mal an meine NäMa. Habe ja schließlich einiges zu tun :-)

Montag, 18. September 2017

Lillestofffestival

Beim Samstagsplausch habe ich euch zwar erzählt, dass ich zur Nadel und Faden nach Osnabrück fahre, aber ich habe euch verschwiegen, dass ich am Sonntag zusätzlich noch nach Langenhagen bei Hannover zum Lillestofffestival gefahren. Vor 14 Tagen habe ich mich kurzfristig dazu entschlossen.
Also habe ich mich angemeldet und war zunächst erschrocken über den Preis des Tagestickets:
29,00 EUR
Aber, in diesem Tagesticket war auch einiges enthalten. So z.B. dieses GoodieBag.


 Und das war drin im GoodieBag.




Und Stoffe gab es natürlich. Drei riesig lange Tische!
Verführung pur!
Und ich aknn euch verraten: Ich habe mich verführen lassen.



Und völlig geflasht war ich dann von dem Raum. Riiiiieeeesengroß!
Überall Maschinen, Nähzubehör, Kisten und Taschen.
Ich war ganz kurz nach 9.00 Uhr da. Die Näherinnen mit den gebuchten Nähplätzen trafen erst so nach und nach ein.



Im Tagesticket enthalten waren auch Gutscheine für 1x warmes Essen, 2x Kaffee und
2x Kuchen.
Das Essen hat richtig gut geschmeckt. Kaffee und Kuchen auch :-)

Und hier nun meine Beute.




Im Sommer habe ich einen Kurs für die Babylock besucht.
 Zwei der Teilnehmerinnen habe ich dort getroffen. Und wir hatten Spaß wie ihr sehen könnt :-))


Und mein Fazit? Ich fand es toll und kann mir sehr gut vorstellen im nächsten Jahr das gesamte Wochenende zu fahren und den einen oder anderen Workshop zu besuchen. Das habe ich gestern auch getan.
Aber welchen habe ich besucht?
Das verrate ich euch ein anderes Mal.


Sorry für die miserable Formatierung dieses Posts.
Ich habe im Moment akute Schwierigkeien mit Blogger. Ich kriege die Absätze im Post nicht weg. Im Dashbord beim Verfassen des Posts sehe ich die aber gar nicht. Auch fügt mir Blogger zur Zeit die Bilder immer ganz nach oben ein. Ich musste diesen Post sehr umständlich schreiben.
Geht es jemandem von euch ähnlich?